Innovation & Nachhaltigkeit

Teilnahme von SIGNA am Event im Sinne der Nachhaltigkeit der italienisch sprachigen Tageszeitung „Alto Adige“

Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 steht SIGNA für exklusive Architektur, Top-Qualität der ausgeführten Arbeiten und innovative Projekte. SIGNA gilt als Branchengröße, die ihren Tätigkeitsbereich stetig erweitert. SIGNA Italien beispielsweise ist an einigen großen Baustellen in Bozen, Verona und Venedig beteiligt. „Das Leitmotiv ist immer dasselbe, und zwar die Neugestaltung bestehender Strukturen“, erklärt Heinz Peter Hager. SIGNA interessiert sich für jene Teile der Stadt, die nicht besonders schön anzusehen und auf den ersten Blick wie Problembezirke wirken. Oft handelt es sich dabei um heruntergekommene Gegenden, die jahrelang sich selbst und dem Verfall überlassen worden sind. Diese Zonen werden im Englischen als „brownfields“, also Braun- bzw. Brachflächen, bezeichnet. Es ist unmöglich, Bozen zu besuchen, ohne die riesige WaltherPark-Baustelle zwischen dem Bahnhof und dem zentral gelegenen Waltherplatz zu bemerken. Dieses ambitionierte Projekt gilt als Flaggschiff der von Präsident Heinz Peter Hager geführten SIGNA Italien. Fünfzig Meter liegen zwischen dem am tiefsten gelegenen Untergeschoss und den höchsten Stockwerken gen Himmel. 120.000 Quadratmeter bebaute Fläche, etwa 470.000 Kubikmeter Bauvolumen mit einer ebenen Fläche von 17.000 Quadratmetern. Ein komplexes Projekt, das einen Mix aus Wohnungen, einem Vier-Sterne-Superior-Hotel, einer Ladengallerie, öffentlichen und privaten Parkplätzen und Büros sowie einem neuen öffentlichen Park mit einem Spielplatz bieten soll. Eingebettet in ein passendes Verkehrskonzept und modernste Infrastrukturen wird daraus der neue, lebhafte Treffpunkt im Herzen von Bozen. Im Einklang mit dem Masterplan für die städtebauliche Entwicklung von Bozen werden 76 Eigentumswohnungen zum Verkauf, 34 Mietwohnungen, 90 neue Geschäfte und 805 Parkplätze errichtet – kurzum: Eine Stadt mitten in der Stadt. So wird der WaltherPark zu einem Magneten für Besucherinnen und Besucher aus der Stadt selbst, aus der Region – und weit draüber hinaus. „Die Durchführung aller Arbeiten erfolgt unter strengster Beachtung der Bestimmungen und Qualitätsstandards und wird des Weiteren mit Zertifizierungen wie LEED Gold und Klimahaus A Nature belegt. In Bozen arbeitet SIGNA mit kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammen, koordiniert von Heinz Peter Hager: Ein junges, ausgewähltes, eingespieltes und hochqualifiziertes Team aus Ingenieurinnen und Ingenieuren, Geometerinnen und Geometern, Architektinnen und Architekten, Immobilienmaklerinnen und -maklern, Marketingteams, Verkaufsberaterinnen und -beratern sowie Assistenzfachkräften.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (WaltherPark A.G -S.p.A., Italien) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: